Freitag, 12. Mai 2017

Mittwochsgespräch am 17. Mai 2017

SymbolbildAm 17. Mai fin­det nach der Mes­se im Pfarr­win­kel (Ho­her Dom) ge­gen 19.00 Uhr im „Fe­lix-Raum“ des Fo­rums Stankt Li­bo­ri­us ein Mitt­wochs­ge­spräch statt.
Pfar­rer Pe­ter Fuchs wird ei­nen Licht­bild­vor­trag halten. Das The­ma lau­tet: »Sy­rien – Wie­ge des Chri­sten­tums. Ein Be­such bei den Chri­sten in Sy­rien«.
Pfarrer Fuchs wur­de nach sei­nem Stu­di­um in Re­gens­burg, Rom und Wi­gratz­bad im Jah­re 2002 für die Erz­diö­ze­se Va­duz zum Prie­ster ge­weiht. Nach ver­schie­de­nen Tä­tig­kei­ten und einem Stu­di­um des Kir­chen­rechts war er bis 2013 Pfar­rer der Dom­pfar­rei St. Flo­rin in Va­duz. Er ist Ge­schäfts­füh­rers beim CSI Deutsch­land in Mün­chen. Das CSI (Chri­stian So­li­da­ri­ty In­ter­na­tio­nal) ist ein chri­stli­ches Hilfs­werk, das sich vor al­lem dem Schutz der aus re­li­giö­sen Grün­den ver­folg­ten Chri­sten ver­schrie­ben hat.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen